01.10.2015 | Claudia Steen

Umstellung geglückt: Lkw-Maut für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen startet pünktlich

Mission erfüllt: Seit heute zahlen Fahrzeuge mit einem Gewicht ab 7,5 Tonnen ebenfalls die Lkw-Maut. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt überzeugte sich letzte Nacht bei einem Besuch des Mautbetreibers in Berlin persönlich von der planmäßigen Ausweitung der Mautpflicht.

Die Mautumstellung zum 01. Oktober war in den letzten Wochen und Tagen das Thema Nummer 1 bei Toll Collect. Auf unserem Liveblog konnten alle Interessierten die Umstellung der Lkw-Maut und damit zusammenhängende Vorgänge live mitverfolgen und sich davon überzeugen, dass das System pünktlich um Mitternacht funktionierte. „Super gelaufen“ ist das Fazit hier im Haus.

Lkw-Maut ab 7,5 Tonnen und zwei zusätzliche Achsklassen

Neben der Lkw-Maut für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen, gibt es beim Mauttarif seit heute zwei zusätzliche Achsklassen: Ab sofort gelten die Achsklassen 2,3,4 sowie 5 und mehr Achsen. Für die Absenkung der Mautpflicht wurden von der Registrierung über die Kontrolle bis hin zur Abrechnung alle Systeme und Prozesse angepasst. Außerdem startete Toll Collect eine umfangreiche Aufklärungskampagne, um die betroffenen Unternehmen über die neuen Anforderungen zu informieren.
Hanns-Karsten Kirchmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Toll Collect GmbH ist mit der Umstellung hochzufrieden: „Wir haben den Auftrag des Bundes einmal mehr zuverlässig und termingerecht erfüllt. Es ist in diesem Jahr das dritte große Projekt, das wir erfolgreich umgesetzt haben. Das zeigt, wie flexibel das Mautsystem ist und über welches große Know-how Toll Collect verfügt.“

Hochrangige Gäste zur Mautausweitung

Neben Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nahmen auch Vertreter der Gesellschafter des Mautunternehmens an der Abendveranstaltung bei Toll Collect am Potsdamer Platz teil. Daimler Financial Services, die Deutsche Telekom sind mit je 45 Prozent an Toll Collect beteiligt, der französische Vinci-Konzern hält zehn Prozent der Anteile. Dr. Thomas Kremer, für Toll Collect zuständiges Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG, würdigte die Leistungsfähigkeit von Toll Collect: „In den vergangenen Jahren haben die Mitarbeiter ein hervorragendes Ergebnis abgeliefert. Dafür gebührt allen großer Dank. Das System ist ein herausragendes Beispiel für Spitzentechnologie made in Germany. Es arbeitet praktisch fehlerfrei und ist hocheffizient.“

Zufriendene Gesichter nach der Mautumstellung

Zufriedene Gesichter nach der Mautumstellung: Pierre Coppey, Dr. Thomas Kremer, Dorothee Bär, Hanns-Karsten Kirchmann, Alexander Dobrindt und Bodo Uebber (v. li.).

Mit diesem tollen Ergebnis verabschiedet sich das Liveblog-Team. Ab jetzt geht der Toll Collect Blog in den Normalbetrieb über – natürlich trotzdem weiterhin mit spannenden Themen rund um das Thema Lkw-Maut.

Kommentare (0)